Zamma in the City of Lichtenrade

Da war ick ja schon ne janz scheene Zeit nich mehr online. Dit Frühjahr ist da und die Bäume haben och schon ausjeschlagen. Is doch echt wieda scheen! Wat jab es denn so allet im Dorf Lichtenrade nach dem Wintaschlaf?
Es jab enen interessanten Enerjtach im Jemeinschaftshaus, wo so ja die Prominenz, der Bundesminista Tiefensee, bei uns in Lichtenrade war. Mit der Dresdner Bahn is er noch nich jekommen, nur sein Dienstwajen hat uff ihn jewartet. Die Lichtenrader Bürja hoffen nun och uff den Minista, dass er och mal wejen des Tunnels für die Bahn nach Lichtenrade kommt und doch een Einsehn hat. Dann jab es da am Ort (im Jemeinsschaftshaus) ooch noch, wie schon ne janze Latte von Jahren, den Frauenmärz, der ja (so janz nebenbei jesagt) ooch een richtich juten Kulturprogramm uff de Beene jestellt hat. Also unsere Kulturwüste wird och manchmal zur Oase.
In Lichtenrade is jetzt aber ooch janz scheen Uffrejung, weil die Taunusschule für die Kleenen dicht jemacht werden soll. Ja mit dem Nachwuchs klappt es halt ooch in Lichtenrade nich mehr so richtich. Aber doof is et schon für die Schüla, die hier so richtich tollen Sportunterricht haben. Da jab es eene Demo und noch fülle andere Aktionen…und dit is jut so. Nich so jut finde ick nur, dass so Stimmung jegen die Schule jemacht wird, die da ins Jebäude rin soll. Denn da sind och Schulä mit Schwierigkeiten, die manch eener nich so jerne in Lichtenrade seen will. Wir würdet aber ihr dit finden, wenn Eure Kinda davon betroffen wären?
Da habe ick ja schon vor ne janze Zeit berichtet, dass die Hermione von Preuschen een Platz in Lichtenrade bekommen soll. Da haben ja och alle ja jesagt. Allet war klaro. Aber wie dit imma so is, jetzt dauert et wohl noch, bis es wirklich los jet. Ick wes jedenfalls nich woran es nun noch scheitert? Na mal sehen, ick hab mal beim Stadtrat für „Dies und Das“ nachjefragt. Ick berichte weita und kann jetze nur sajen: Wer, wenn nich die Hermione hat ne Straße verdient? Jebt einfach mal Jas!
Wenn ick so in die Chronik vom Dorf kicke, stell ick fest, dass beim damals neujen , jetzt dem altem Feuawehrhaus, vor hundert Jahren der Grundstein jelegt wurde. 80.000 Märkerchen hat dit janze jekostet. Och is een Omnibus nach Mariendorf für 15 Pfennich jefahren. Dit wäre ja heute een richijet Schnäppchen. Ja, ja, die jute (und manchmal och nich) jute Zeit.
Ick wünsche Euch allen ne jute Zeit und dass wejen der Finanz- und Wirtschaftskrise nich noch Lichtenrade verkooft werden muss. Jab es ja schon allet.

Der stets optimistische Lichte

 
Über mich
Ein kurzweiliger und stets aktueller Lichtenrade-Kommentar
Mehr über mich
21Publish - Cooperative Publishing